Hoffnungsfrühstück

Am 15.03.2018 um 9:00 Uhr haben wir unseren Frühstückstreff für chronisch Kranke begonnen. Gespannt waren alle Teilnehmer/innen was sie wohl erwartet.
Zunächst gab es 15 Minuten aktive Gymnastik zum Kennenlernen mit Johanna Schneider. Nachdem alle Muskeln und Gelenke aktiviert waren durfte sich an einem reichlichen Frühstücksbuffet bedient werden. Sabine Marsell stellte das Buch von Kerstin Wendel „Chronisch hoffnungsvoll Stärke finden in einem Leben mit Krankheit“ vor.
Gemeinschaftlich wurde beschlossen dieses Buch im Laufe der nächsten Treffen durch zuarbeiten. Die erste Frage war: Was tut mir gut, wenn es mir schlecht geht? In einem regen Gespräch wurden rund 12 verschiedene Punkte zusammen getragen. Mit Gebet und einem Vers zur Ermutigung aus Josua 1, 5 „ Gott lässt dich nicht fallen und verlässt dich nicht“ wurden alle Teilnehmer verabschiedet.
Einige Fakten:
20% aller Bundesbürger sind chronisch krank! Dazu zählen:
Asthma, chr. Bronchitis (COPD), Diabetes, Depression, MS, Parkinson, Rheuma, u.v.m.
Definition von chronisch krank: Die Krankheit dauert länger als 6 Monate und Krankheitsursache kann nicht beseitigt werden.

Wir würden uns freuen noch mehr interessierte Menschen begrüßen zu dürfen.

Anne Dielmann und Sabine Marsell
Telefon: 02743/4087
hoffnungsfruehstueck@web.de